Fruchtweine

Hier findest du leckere Rezepte mit verschiedenen Früchten.

Ausgelegt für ca 10 Liter Gärballons.

 

Die Fruchtweine gehören zu den Jungweinen. Das bedeutet, dass die Weine nach der Abfüllung oder nach der Klärung getrunken werden können, da sie noch ihren vollen Geschmack haben, und sich weniger für eine zu lange Lagerung eignen.

Im Laufe der Jahre verflüchtigt sich jedoch das Fruchtaroma.

Aprikosenwein

- 3L Saft / 4-5kg Früchte

- 2kg Zucker

- Wasser

- Hefe

- Antigel

- Schwefel

- Vitamin C

Die Arbeit mit Saft erspart die Maische. Alternativ können ca 4-5kg an Früchten verarbeitet werden.

Den Saft, den Zucker und das Wasser vermischen,

so dass ca 8-9l in einen 10l Gärballon passen.

Die Hefe, den Gärstarter, hinzugeben.

 

Zur Klärung sollte der Wein nach Abschluss der Gärung kühl gestellt und nach 3-4 Wochen von der Hefe abgezogen werden. Jetzt kann er nach Wunsch nachgesüßt und geschwefelt werden. Mit dem Vitamin C kann bei Bedarf die Säure noch eingestellt werden.

 


Brombeerwein

- 3-4l Saft / 5-6kg Früchte

- 2kg Zucker

- Wasser

- Hefe

- Antigel

- Schwefel

- Vitamin C

 

Die Arbeit mit Saft erspart die Maische. Alternativ können ca 5-6kg an Früchten verarbeitet werden.

Den Saft, den Zucker und das Wasser vermischen,

so dass ca 8-9l in einen 10l Gärballon passen.

Die Hefe, den Gärstarter, hinzugeben.

 

Zur Klärung sollte der Wein nach Abschluss der Gärung kühl gestellt und nach 3-4 Wochen von der Hefe abgezogen werden. Jetzt kann er nach Wunsch nachgesüßt und geschwefelt werden. Mit dem Vitamin C kann bei Bedarf die Säure noch eingestellt werden.

 


Erdbeerwein

Bei Erdbeeren gibt es ein paar Besonderheiten. die Säfte sind nicht immer leicht zu bekommen und bei Früchten kann der Geschmack gerne eher fad rüberkommen.

Das Aussehen des Weines verändert sich durch die Oxidation eher ins bräunliche, was sich jedoch nur schwer unterbinden lässt und auf den ersten Blick weniger zu Erdbeeren passt.

 

Die restliche Vorgehensweise ist wie bei den anderen Fruchtweinen auch.